TÜV

Alles, was sonst nirgends hinpasst
Antworten
Peter232
fleißiger Poster
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2016, 18:21
Wohnort: Solnhofen

TÜV

Beitrag von Peter232 » 29.10.2017, 22:35

Hallo Setrafreunde wir haben einen 215 Ul zum Womo ausgebaut , es ist alles in Ordnung sowie Bremsentest passt alles laut Tüv Prüfer jetzt will er das wir die eingebaute 220 volt Anlage sowie die 12volt Anlage abnehmen lassen ansonsten bekommen wir keinen tüv und keine Umschreibung als Sonderkfz sind für jeden Tipp dankbar, was wir machen sollen, haben schon Überlegt zur Dekra zu gehen die machen keinen solchen Aufstand, aber da für müssten wir in die neuen Bundesländer , vielleicht hat von euch noch jemand einen Tipp für uns. :evil:

Gruß Peter und Andrea

frank jellinek
Forumsinventar
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2005, 09:40
Wohnort: Heinsberg

Re: TÜV

Beitrag von frank jellinek » 30.10.2017, 20:17

Hallo
Also was es nicht alles gibt....!
Sowas habe ich noch NIE gehört!!!!
Hast du den TÜV Mann mit der Nase auf deine Installationen hingedrückt?
Fahr zu einem andren TÜV!
Sachen gibt’s....
Frank

Peter232
fleißiger Poster
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2016, 18:21
Wohnort: Solnhofen

Re: TÜV

Beitrag von Peter232 » 30.10.2017, 21:25

Nein habe ich nicht das ist die Auflage um die Plakette zu bekommen , der Prüfer war zweimal da und wir haben alles besprochen jetzt wo der TÜV Termin ansteht kam er mit der Aussage ich müsste die Stromanlage abnehmen lassen da er ansonsten keine Plakete erteilen kann. Ich habe auch nachgefragt warum und das ich so was zum ersten mal höre darauf kam das ist eine Richlinie von 1998 überarbeitet 2006 und immer fällig bei einem Umbau von einem Bus zum Womo .
Ich langte mich am Kopf und ging was soll man da noch sagen.
Es wurden durch einen Elektriker die Kabel mit Endhülsen versehen , darauf kam die Antwort das sei verkehrt da bei der Messung sei der Kontakt an den Steckdosen oder Schaltern nicht richtig gegeben ist und und sei von den Herstellern schon verboten was mir noch 2 Elektriker wieder legten, so ging es noch eine ganze weile.

frank jellinek
Forumsinventar
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2005, 09:40
Wohnort: Heinsberg

Re: TÜV

Beitrag von frank jellinek » 05.11.2017, 13:28

nun auch auf die gefahr mich zu wiederholen........
ich würde den tüv (betrieb)incl angestellten wechseln.
frank

Willys-Overland
fleißiger Poster
Beiträge: 21
Registriert: 16.02.2014, 12:18

Re: TÜV

Beitrag von Willys-Overland » 25.12.2017, 16:20

Hi Peter
Frage Ihn bitte wie die Richtlinie heißt
gilt die Geschichte nur für Gewerbe und/oder Vermietung?
ich sehe meinen Amtlichen erst wieder am 10.Jan.
Hast du schonn schon einen Prüfbericht ?
Was steht da drin
wenn er Recht hat = Ok
dann müssen wir das herausfinden
wenn nicht gibt´s Haue

Rückmeldung Bitte an Klaus@Klaus-Zimber.de

Gruß Klaus

Willys-Overland
fleißiger Poster
Beiträge: 21
Registriert: 16.02.2014, 12:18

Re: TÜV

Beitrag von Willys-Overland » 01.01.2018, 16:19

Hi miteinander
habe versucht mich schlau zu machen (wolt es selber wissen)
Die 220V Anlage muss geprüft werden
einmalig nach der Installation und genau genommen (was keinen interessiert )nach jeder Änderung
genauere Info = VDE 0100 Teil 721
Die ist aber nur eine art Ergänzung zum Standard Wissen eines Elektrikers
Hier ein paar Punkte für alle die interessiert sind
Zuleitung außen und alle Kabel innen H07RN-F3G 3x2,5 Qmm
Außen nur CEE Stecker (Die Blauen) max 25 Meter Zuleitung
Erdung der Einspeisedose an Rahmen 4 Qmm Gelb/Grün
Allpoliger Fi 30 mA im Kasten iP 44
innen nur in Panzerrohr oder Kabelkanal getrennt von 12v / 24V
Kabelkanal mit Trennsteg sind zulässig
Verteilung nur in geschlossenen Dosen getrennt von 12v /24V
Durchführungen immer mit Thüllen
(alles muss halt den Fahrzeug Vibrationen stand halten)
Aderendhülsen Ja aber nur unter Schraub oder Quetschklemmen
nicht in Steckklemmen wo normal ein eindrähtiges Kabel eingeschoben wird

Keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit !!!!!!
(wenn sich hier einer abfackelt oder verbratzelt lasst mich in Ruhe )

Jetzt zu dir Peter
setz ne saubere Einspeisedose nen 6er Unterverteiler mit Fi und leg ne vorschriftsmäßige Leitung zum Ladegerät
punkt aus ende
alles andere verstecken, ausbauen und ein Bild davor hängen :=)
und dann abnehmen lassen (sollte jeder Meisterbetrieb können)
wenn du hinterher was dazu hängst ist das dein Bier
Aber mach s ordentlich (das Schwarze Kabel gehört nicht an den Brausekopf)

ich hoffe geholfen zu haben

Gruß Klaus

mirellabohlande
fleißiger Poster
Beiträge: 11
Registriert: 14.12.2018, 11:20

Re: TÜV

Beitrag von mirellabohlande » 18.12.2018, 15:52

Super Info

Danke dafür !

goran48
fleißiger Poster
Beiträge: 15
Registriert: 28.11.2018, 13:34

Re: TÜV

Beitrag von goran48 » 29.01.2019, 07:20

Hast TÜV eigentlich noch bekommen?

Antworten