Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Fragen und Antworten rund um die Technik
Rubber Duck
fleißiger Poster
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2018, 08:58
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Rubber Duck » 16.10.2018, 11:27

Hallo,

wie ich bereits angekündigt habe, macht meine alte Dame zicken.
Bisher super zufrieden mit meinem Bus, stehe ich nun zum ersten Mal vor einem Rätsel.

Ich musste vor zwei Wochen zum TÜV.
Ergebnis;
-Luftfederbalg vorn links Leckage.
-Bremse vorn links kontrollieren (Rost auf Bremsscheibe. Verteilung Bremskraft 27% Unterschied).

Nach Hause, 2x mal neue Luftfederung eingebaut und Bremse vorn links gesäubert und Spiel nachgestellt.
Zurück zum TÜV. Bremsverteilung 37% Unterschied!!!

Vor Ort bei der Werkstatt auf Advies des Meisters Bremsklötze gewechselt von links nach rechts, da diese noch in sehr gutem Zustand.
Reifen wieder drauf und ab auf den Bremsenprüfstand.

Doch...was scheint...Kupplung tut es nicht mehr!!!
Kupplungspedal fühlt sich normal an, aber es passiert nichts. Kann das Pedal komplett kommen lassen, aber nichts.
Ausser bei hoher Drehzahl, beihnah roter Bereich, setzt sich die Dame langsam in Bewegung. Fahren mit aufhäulendem Motor möglich.

Werkstatt sagt, dummer Zufall, Kupplung kaputt.
Ich sage, kann nicht sein, Kupplung hat es bis vor wechseln der Bremsklötze einwandfrei getan. Nichts hat sich angekündigt. So als ich es z.B. vom Auto kenne. Kupplung schleift und greift immer schlechter.
Werkstatt sagt, Kupplung ist hydraulisch und wenn die kaputt geht kündigt sich da nichts an, sondern ist sofort tot.
Da es bereits 17 Uhr war und die Werkstatt zumachen wollte, musste ich wohl bis morgen warten.

Nach einiger Abkühlzeit habe ich also nochmals probiert zu fahren und festgestellt, dass die Kupplung wieder ein klein wenig mehr Grip hatte.
Langsam und vorsichtig 4 km nach Hause gefahren und da steh ich nun mit meinem Problem.

Wie es mit den Bremsen ist weiss ich nicht mal. Hat aber auch keine Priorität. Erst mal wichtig...was ist mit der Kupplung?!?

Jetzt stellt sich mir die Frage, kam das durch das zurück drücken des Bremszylinders?
Ist Bremse und Kupplung irgendwie verbunden? Hydraulik?

Im Handbuch habe ich gefunden das man die Kupplung entlüften kann. Sollte das eine Lösung sein?
Leuchtet mir nur nicht ein was das mit dem Bremswechsel zu tun hat. Das es ein Zufall ist glaube ich nicht. Die Kupplung war 1a.

Weiss jemand Rat?
Setra S 213 UL
Bauj. 1995

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 523
Registriert: 02.09.2004, 08:59
Wohnort: Püttlingen / Saar
Kontaktdaten:

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Stefan » 16.10.2018, 12:40

Hallo,

aus eigener Erfahrung weiß ich : es gibt diese Zufälle...

Ich habs jetzt nicht mehr genau im Kopf wie das beim UL ist, aber ich glaube die Hydrauliksysteme sind voneinander unabhängig.
Entlüften ist sicher gut, und mal prüfen wie der Kupplungschlauch aussieht, die quellen gerne mal nach innen zu...

Beim Bremsenthema : liegt i.d. R. nicht an den Klötzen sondern am Sattel... Kolben gängig machen, evt Repsatz für besorgen (Winkler) und die Manschetten wechseln.
Stefan Lay
---
Setra - das beste Wort für Omnibus...

Rubber Duck
fleißiger Poster
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2018, 08:58
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Rubber Duck » 16.10.2018, 13:02

Hallo Stefan,

hat dann aber die Kupplung einen eigenen Ausgleichsbehälter? Im Betriebshandbuch steht was über Kupplung entlüften und Bremsflüssigkeitsbehälter.
Da wir den Ausgleichsbehälter nicht geöffnet haben während des Zurückdrehens des Zylinders, ist es möglich das dadurch Luft irgendwo reingedrückt wurde wo sie nicht hin soll?

Die Bremse habe ich bis auf neue Manschetten auf übliche Weise gängig gemacht. Werde neue Beläge probieren.
Setra S 213 UL
Bauj. 1995

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 523
Registriert: 02.09.2004, 08:59
Wohnort: Püttlingen / Saar
Kontaktdaten:

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Stefan » 16.10.2018, 13:08

schau mal vor dem linken Fuß des Fahrers unter die Abdeckmatte, da sollte der Kupplungsbehälter sein.
Die Behälter für die Bremse sind bei älteren Modellen manchmal im Mittelgang am Bremszylinder selbst verbaut. meist mit Warnkontakt.
Guck doch einfach mal in der ersatzteilliste nach ?
Stefan Lay
---
Setra - das beste Wort für Omnibus...

Rubber Duck
fleißiger Poster
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2018, 08:58
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Rubber Duck » 16.10.2018, 15:04

Kupplungsbehälter hab ich gefunden. Danke.
Bremsflüssigkeitsbehälter sitzt unter der Klappe beim Bremspedal.

Und in beidem ist Bremsflüssigkeit?
Setra S 213 UL
Bauj. 1995

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 523
Registriert: 02.09.2004, 08:59
Wohnort: Püttlingen / Saar
Kontaktdaten:

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Stefan » 16.10.2018, 15:14

ja, normale Bremsflüssigkeit (Dot 4 glaub ich)

wenn die kupplung von jetzt auf gleich nicht mehr greift glaube ich nicht an verschleiß. Vielleicht ist was an der ausrückgabel .
Der Hat doch sicher auch einen pneumatischen verstärker?
Hat die kupplung normalen druck beim betätigen?
Stefan Lay
---
Setra - das beste Wort für Omnibus...

Heller
fleißiger Poster
Beiträge: 20
Registriert: 25.03.2007, 07:59
Wohnort: Stangheck

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Heller » 16.10.2018, 18:17

Hallo, ich würde mal die Ausrückwelle auf Leichtgängigkeit überprüfen. Abschmieren wird meistens vergessen. Dass die Kupplung etwas mit der Bremse zu tun hat, ist höchst unwahrscheinlich.

Vielleicht hilft dir das ein bisschen weiter. Schönen Abend noch wünsche ich

Rubber Duck
fleißiger Poster
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2018, 08:58
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Rubber Duck » 17.10.2018, 15:26

Ok Update,
bin heute auf die Suche gegangen nach diversen Komponenten.
Ausgleichsbehälter für Kupplung ist definitiv unter dem Kupplungspedal.
Ausgleichsbehälter für Bremse VA ist definitiv nicht unter dem Bremspedal. So wie es eigentlich im Buch steht.
Auch nicht im Schaltkasten, :?: wie es auch im Buch steht?!? :?:
siehe Fotos.
Im Mittelgang bei der Vorderachse hab ich noch nicht geschaut :? Komm ich nich so 1, 2, 3 bei. Werde ich aber gleich noch mit einer Endoskopkamera kontrollieren.

Ich denke aber das es doch nur einen Behälter gibt.

(Im Behälter hab ich dann noch einen schwimmenden Klumpen gefunden. sieh Foto.)

Bei geöffnetem Behälter und leichtem Drücken der Kupplung, blubberte es.
Dann wollte ich nochmal testen, was sich nach 2 Tagen Ruhe verändert hat. Konnte im Stillstand (also noch ohne laufendem Motor) die Kupplung nicht eintreten.
Motor gestartet und Kupplung ließ sich erst ab 6 bar wieder betätigen. Mit selben Ergebnis. Kupplung fühlt sich normal an, wie eh und je. Aber kann die Kupplung ganz kommen lassen und es passiert nichts. Na ja, fast nichts. Bei komplett gelöster Kupplung bewegt sich der Bus gemächlich. Mit viel Gas geben bewegt er sich etwas schneller.

Hab nun die hinteren Wartungsklappen offen und muss zugeben, dass es da sehr trocken und rostig aussieht.
Gleich mal alles abgeschmiert.

Kupplung ist jetzt leichtgängiger, aber keine Veränderung.

Werd den Roman mal eben Absenden und die Fotos komprimieren und uploaden.
Meld mich gleich wieder.
Setra S 213 UL
Bauj. 1995

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 523
Registriert: 02.09.2004, 08:59
Wohnort: Püttlingen / Saar
Kontaktdaten:

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Stefan » 17.10.2018, 15:41

Du hast auf jeden Fall einen Kupplungsverstärker, der mit Druckluft die Hydraulik unterstützt.
Merkst du ja wenn keine Druckluft da ist. Die automatische Nachstellung dort könnte eine Ursache sein, oder ein zugequollener Schlauch oder ein hängendes Ventil. Bitte mal gründlich mit Bremsflüssifkeit spülen und entlüften. Wenn du schon klumpen im behälter hattest...
Wieviel weg macht der Kupplungszylinder am Getriebe wenn du die vorne betätigst?
Stefan Lay
---
Setra - das beste Wort für Omnibus...

Rubber Duck
fleißiger Poster
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2018, 08:58
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Re: Kupplung S 213 UL funktioniert nicht mehr...

Beitrag von Rubber Duck » 17.10.2018, 16:16

erste fotos
Dateianhänge
5.jpg
5.jpg (163.8 KiB) 1206 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (188.32 KiB) 1206 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (124.8 KiB) 1206 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (168.68 KiB) 1206 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (91.56 KiB) 1206 mal betrachtet
Setra S 213 UL
Bauj. 1995

Antworten