Setra S80 B Wohnbus abzugeben

Hier können Angebote oder Suchanzeigen über komplette Busse eingestellt werden.
Der Bereich ist öffentlich, wenn Busse nur an Clubmitglieder abgegeben werden sollen, bitte im Clubmitgliederbereich einstellen !
Antworten
MarcoS
Forumsfrischling
Beiträge: 2
Registriert: 25.09.2019, 12:01
Wohnort: Aachen

Setra S80 B Wohnbus abzugeben

Beitrag von MarcoS » 01.03.2020, 13:45

Hallo Allerseits,

gerade angemeldet und schon ein Verkaufsinserat. Blöd, aber ich dachte, wenn ich Setra-Freunde finde, dann hier. :-)
Leider geben wir unseren Setra ab, da die Kids kein Interesse mehr haben und somit ein kleineres Fahrzeug reicht.

Kässbohrer Setra S 80 B – Wohnmobil mit H-Zulassung
Erstzulassung: 23.03.1976
Kilometerstand: 307.500 km – kann noch variieren
TÜV: 03 / 2020
Gasprüfung: 02 / 2021
zGG: 7,49 t

Preis: VB 25.000,- Euro

Es handelt sich um einen 76er Setra S 80 B, also in der breiten Version mit 2,50 m. Der ehemalige Reisebus wurde nach Informationen der Vorbesitzer schon vor langer Zeit zum Wohnmobil umgebaut und dann in 2014 noch einmal komplett restauriert inkl. Schweißarbeiten und Lackierung, Motor- und Getriebeüberholung und letztlich auch die Erlangung der begehrten H-Zulassung. Hiermit kommt man dank Oldtimerzulassung mit einer entsprechenden Oldtimerversicherung und der entsprechenden Pauschalbesteuerung auf durchaus überschaubare Unterhaltskosten.

Da die Frage nach dem Verbrauch zwar unbeliebt ist, aber immer als erstes kommt: Der Bus verbraucht rund 18 Liter Diesel auf 100 km. Das ist sehr vom Gasfuß abhängig. Wird er konstant flott über die Autobahn gescheucht, geht auch mehr, lässt man es ruhig angehen, dann auch etwas weniger. Der Tankinhalt von ca. 180 Litern reicht realistisch, wenn man ihn nicht ganz leerlutschen möchte, für ca. 600 bis 700 km.

Apropos Tankinhalte: der Frischwassertank soll rund 500 Liter fassen (hab es nie gemessen), der Abwassertank rund 200 Liter und der Fäkalientank 100 Liter. Damit kommt man autark schon einige Zeit zurecht. Auch die 2 x 11 kg Gasflaschen helfen dabei, eine Zeit lang frei zu stehen. Sie befeuern die aktuell verbaute Truma-Gebläseheizung (eine Installation für eine Alde-Warmwasserheizung ist bereits vorhanden, nur die Heizung an sich fehlt), einen Truma-Boiler fürs warme Wasser, das Dreiflammenkochfeld und bei Bedarf den Kühlschrank.

Da wir gerade schon in der Küche sind: diese befindet sich nach einer längs eingebauten Sitzbank auf der Fahrerseite und umfasst neben den oben genannten Geräten auch eine Spüle, etwas Arbeitsfläche und diverse Ober- und Unterschränke aus dem Wohnmobilbau (kein IKEA-Kram). Gegenüber der erwähnten Sitzbank, die wir dieses Jahr noch erweitert haben (klappbar), um dort Platz für eine 90 x 200 cm Matratze zu schaffen, befindet sich eine klassische Sitzgruppe mit 4 Sitzplätzen (2 davon mit Gurten) und einem Tisch, der durch ein klappbares Element vergrößert werden kann, um bis zur Sitzbank zu reichen. Nach der Sitzgruppe folgt das Bad mit klassischem Keramikwaschbecken auf Steinplatte, Toilette und separater Dusche.

Im Heck des Busses befindet sich eine Rundsitzgruppe und darüber ein großes fest installiertes Bett mit 140 x 220 cm. Da wir die Sitzgruppe so nicht benötigten, haben wir dort eine weitere Matratze selber Größe untergebracht. Somit können in dieser Konfiguration bequem 5 Leute schlafen. Durch den Umbau der vorderen Sitzgruppe wäre noch Platz für kleinere Kinder möglich, haben wir aber nicht ausprobiert.
Offizielle sind 8 Sitzplätze eingetragen.

Es gibt noch diverse Schränke die entsprechenden Stauraum für alle Lebenslagen bieten. Alles was nicht zwingend im Innenraum aufbewahrt werden muss, kann in den klassischen Busstauräume untergebracht werden, die allerdings teilweise mit Tanks und Technik belegt sind. Aber Platz für Campingstühle, Werkzeug und Co. gibt es allemal.

Zur Ausstattung gehören zudem ein Radio mit Bluetooth, ein CB-Funkgerät, eine Sat-Schüssel (einen Fernseher gibt es nicht, brauchten wir nicht, Halterung aber vorhanden), diverse Beleuchtung und passende Fernbedienungen. Am Heck befindet sich ein abnehmbarer Motorradträger, auf dem auch Fahrradhalter montiert sind.

Wir haben nach dem Kauf einige Verbesserungen und Reparaturen unternommen. So ist z. B. ein neuer Kühler angefertigt worden – da hat man also erst mal Ruhe. Der Sommerurlaub zu fünft führte uns entspannt durch Deutschland, Belgien, Frankreich und die Niederlande. Auf kleineren Touren ging es unter anderem nach Dänemark. Dabei traten zwar manchmal kleinere Problemchen auf, aber dass an so einem alten Schätzchen immer wieder mal etwas zu tun ist, sollte jedem Interessenten klar sein. Dafür ist diesem aufgrund der einfachen Technik und quasi nicht vorhandenen Elektronik noch mit einfachsten Bordmitteln beizukommen.

Aktuell gibt es einen kleinen Seitenschaden an den Unterkanten der rechten Koffer. Dieser kann noch durch uns behoben werden oder der Käufer versucht sich selbst daran oder lässt es machen. Oder man lässt es so. Alles besprechbar.

Den Rest schaut man sich am besten direkt vor Ort an. Vor allem das beeindruckende Raumangebot, dass man in keinem Serienwohnmobil vorfindet, ist kaum gescheit in Worte zu fassen und muss einfach vor Ort erlebt werden. Der Bus ist angemeldet und kann bei ernsthaftem Interesse auch probegefahren werden. Es gibt sicherlich die ein oder andere Stelle, der man sich irgendwann einmal annehmen sollte, aber dazu gerne mehr in einem Telefonat oder bei der Besichtigung.

Mit den Bildern hier klappt es trotz gewünschter Verkleinerung nicht so gut (Server Fehler), sende aber bei Interesse gerne welche per E-Mail. Im Netz (ebay-kleinanzeigen) sind diese ebenfalls zu finden.
s80-vorne-rechts.jpg
s80-autos.jpg
Gruß
Marco

Matthias2021
ist öfters hier
Beiträge: 6
Registriert: 08.05.2021, 07:29

Re: Setra S80 B Wohnbus abzugeben

Beitrag von Matthias2021 » 09.05.2021, 14:32

Hallo Markus ist dein Setra noch zu haben?
Beste Grüsse
Matthias

Antworten