Elektropneumatische Steuerung GV80

Fragen und Antworten rund um die Technik
Antworten
Bernhard
fleißiger Poster
Beiträge: 37
Registriert: 10.09.2004, 20:17
Wohnort: Oberpframmern
Kontaktdaten:

Elektropneumatische Steuerung GV80

Beitrag von Bernhard » 23.09.2019, 22:21

Problem beim Motorenumbau, das 5HP500 ist zu hoch. Deshalb kommt nun ein liegendes ZF S6-80 mit GV80 rein, stammt ebenfalls aus einem S120. Die zwoelf Gaenge decken alles ab, die schnellste Uebersetzung ist 0,68 und sollte den Einsatz eines schnellen Trieblings fuer die Hinterachse ueberfluessig machen.
Wer hat die 3 Teile, die zum Steuern des GV80 noetig sind bzw weiss, wo ich die herbekomme?
1) Gruppenwaehlwippschalter (am Schaltknauf)
2) Magnetventil
3) Kupplungsschalter
Danke im Voraus
Bernhard
ZF-GV80-Schaltung.jpeg
Bernhard

frank jellinek
Forumsinventar
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2005, 09:40
Wohnort: Heinsberg

Re: Elektropneumatische Steuerung GV80

Beitrag von frank jellinek » 26.09.2019, 07:40

Hallo Bernhard,
nun diese Teile zu bekommen dürfte nur aus einem Schlachtfahrzeug am schnellsten sein. Aber es muss ja nicht genau die von dir angegebenen Teile sein, denn mit andere Sachen klappt es auch.Sogar noch besser und zuverlässiger. Aber was mich interessieren würde wäre das Getriebe.Denn ein S6-80 mit 0,68!!!??? im letzten Gang habe ich noch Nie gesehen! Hast du da eine Stücklisten Nummer??Ich kenne es nur bis 0,88! Darunter nicht.
grüße Frank

Bernhard
fleißiger Poster
Beiträge: 37
Registriert: 10.09.2004, 20:17
Wohnort: Oberpframmern
Kontaktdaten:

Re: Elektropneumatische Steuerung GV80

Beitrag von Bernhard » 26.09.2019, 08:59

Hallo Frank,
Ist selten aber gibt's. Ich hatte mal ein nagelneues S6-80 von Evobus mit 0.72 im 6. Geng. Jetzt wo ich es gebraucht haette Ist es leider "verschwunden". Dieses hier erreicht die letzte Ubersetung im 12. Gang = mit der schnellen GV Gruppe. Wie der 6. Gang uebersetzt ist weiss ich im Moment nicht. Ich mach naechste Woche ein Foto des Typenschilds mit allen Daten und lade es hoch.
Weisst du einen Schlachtbus mit einem Split Getriebe (z.B. S8-45/2)? Oder haben wir die Teile eventuell sogar im Ersatzteillager? Wo nachfragen? Kannst du mir deine Idee der alternativen Loesung praktisch naeherbringen?
Danke im Voraus
Bernhard

frank jellinek
Forumsinventar
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2005, 09:40
Wohnort: Heinsberg

Re: Elektropneumatische Steuerung GV80

Beitrag von frank jellinek » 26.09.2019, 11:23

hallo bernhard,
nun ein S8 Getriebe habe ich sogar noch hier liegen.
Klar erkläre ich dir gern wie du die Pneumatische Schaltung lösen kannst ohne Original Teile.
Schreibe mir eine PN mit deiner Mail Adresse.
grüße Frank

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 539
Registriert: 02.09.2004, 08:59
Wohnort: Püttlingen / Saar
Kontaktdaten:

Re: Elektropneumatische Steuerung GV80

Beitrag von Stefan » 01.10.2019, 15:47

Hallo, da kann man eigentlich jeden beliebigen Schalter für nehmen ! zur Not einen Lichtschalter mit wechelkontakt...muss ja auch nicht unbedingt an der Schaltstange sitzen.
Die Pneumatikventile sind auch keine speziallösung, elektromagnetventil halt mit 24 V und ED 100%.
Der Mikroschalter für die Kupplung ist da bisschen kritischer, der sollte wasserdicht sein.
Stefan Lay
---
Setra - das beste Wort für Omnibus...

Bernhard
fleißiger Poster
Beiträge: 37
Registriert: 10.09.2004, 20:17
Wohnort: Oberpframmern
Kontaktdaten:

Re: Elektropneumatische Steuerung GV80

Beitrag von Bernhard » 04.10.2019, 06:28

Hallo Stefan,
danke fuer die Tipps! Frank hat auch schon gleiche Erfahrungen geteilt. Ich werde das dann mal zusammenschrauben und wieder berichten. Kann aber ne Weile dauern.
Bernhard
PS anbei noch das Typenschild des Getriebes, das einige sehen wollten. die laengste uebersetzung im 12. Gang ist schwer zu lesen aber entpuppt sich bei genauem Hinsehen als 0.695.
Dateianhänge
Getriebe ZF S6-80 mit GV80 klein.jpg
Bernhard

Antworten